Schriftgröße & Suchfunktion

Breadcrumb Navigation

Inhalt

Wir betreiben die zwei größten Abwasserreinigungsanlagen in Hessen sowie eine Schlammentwässerungs-
und -verbrennungsanlage und ein Kanalnetz mit über 1.600 km Länge.


Unser Kanalnetz besitzt mehr als 160 Gewässer-Einleitungen, davon mehr als 100 für Niederschlagswasser
aus dem Trennsystem. Die Einzugsgebiete dieser Einleitungen haben sich
im Laufe der städtebaulichen Entwicklung verändert. Zudem entsprechen die vorhandenen
Einleiteerlaubnisse für Niederschlagswasser in verschiedenen Fällen nicht mehr den aktuellen
rechtlichen Anforderungen, da zur Zeit der Erteilung der jeweiligen Erlaubnis die Wasserqualität
nicht mit betrachtet wurde. Deshalb müssen alle Einleiteerlaubnisse überprüft und
an die aktuellen rechtlichen Vorgaben angepasst werden.


In unserem Sachgebiet „Planung und Bau“ sind die Arbeitsgruppen „Gebiet Süd-West“
und „Gebiet Nord-Ost“ für den Neubau und die Sanierung des Kanalnetzes in den südwestlich
und nord-östlich gelegenen Stadtteilen von Frankfurt am Main verantwortlich. Für
diese Arbeitsgruppen suchen wir jeweils eine_n

Projektingenieur_in (w/m/d)

EGr. 11 TVöD

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Bearbeiten anspruchsvoller Projekte für den Neu- und Umbau bzw. die Sanierung des
    Entwässerungssystems einschließlich gewerkeübergreifender Projektsteuerung über alle
    Leistungs- und Planungsphasen nach HOAI
  • Abstimmen und Verhandeln mit der Aufsichtsbehörde, den beteiligten Fachämtern,
    Verkehrs- und Leitungsträgern, Fachplaner_innen sowie Dritten zur Sicherstellung der
    plan- und termingerechten Maßnahmenabwicklung
  • Mitwirken bei dem Erarbeiten von Stellungnahmen und Berichten aus entwässerungstechnischer
    Sicht zu Anfragen von städtischen Gremien und Ämtern, der Aufsichtsbehörde,
    Nachbargemeinden, Verbänden, Bürger_innen sowie sonstigen Dritten
  • Mitwirken bei dem Entwickeln von Grundsätzen, Methoden und Verfahren für Planung
    und Bau des Entwässerungsnetzes sowie bei dem Erarbeiten und Aktualisieren von
    internen Regelwerken

Unsere Erwartungen an Sie:

  • Diplom-Ingenieur_in (FH/TH) bzw. Bachelor/Master (B. Eng/M. Eng) Fachrichtung
    Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen oder einer vergleichbaren technischen
    Fachrichtung
  • Kenntnisse und möglichst Berufserfahrung in der Planung und im Bau von kommunalen
    Entwässerungsanlagen
  • Kenntnisse moderner Projektmanagementmethoden
  • Kenntnis der einschlägigen Gesetze und Regelwerke
  • strukturierte und umsetzungsorientierte Arbeitsweise
  • Terminbewusstsein
  • Verhandlungsgeschick
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse der gängigen MS Office-Programme, in AutoCad und möglichst in
    iTwo
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • gesundheitliche Eignung zur Begehung von abwassertechnischen Bauwerken
  • interkulturelle Kompetenz

Wir bieten:

  • eine interessante, vielseitige (abwechslungsreiche) und verantwortungsvolle Aufgabe
  • umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen
  • betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung
    für das gesamte RMV-Gebiet
  • vielfältige Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben

 

Weitere Infos:

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen.
Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Es besteht grundsätzlich die
Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung. Bei gleicher Eignung erhalten schwerbehinderte
Menschen den Vorzug vor anderen Bewerber_innen. Bewerbungen von Menschen aller
Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Herr Voltz, Tel. (069) 212-33705

Ihre Bewerbungsmöglichkeit:

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem
(https://stadtfrankfurtjobs.de/Projektingenieurinnen-wmd-de-j1926.html).
Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.08.2020.